Vita

Anastasia Schmidlin (geb. Braginskaya), 1993 in St. Petersburg (Russland) geboren, wuchs in einer Musikerfamilie auf. Früh zeigte sich ihr musikalisches Talent. Mit 5 Jahren bestand sie die Aufnahmeprüfung an die renommierte Spezialmusikschule des Rimsky-Korsakov Konservatorium St. Petersburg und erhielt ab diesem Alter professionellen Geigen-, Klavier-, Theorie- und Gehörbildungsunterricht. Im Jahre 2006 begann sie mit dem Klarinettenspiel bei Grigorii Maliev und errang drei Jahre später den zweiten Preis beim Wettbewerb "Dmitry Shostakovich and his age" in St. Petersburg. Im Juni 2010 folgte der erste Preis beim internationalen Wettbewerb "The Art of the XXI century" in Finnland.

Anastasia Schmidlin errang im November 2013 am internationalen Solistenwettbewerb in Chieri, Italien den zweiten Platz.  Im November 2014  wusste die junge Klarinettistin am Schweizerischen Musikwettbewerb in Laupersdorf mit einem ersten Platz zu überzeugen.     

Anastasia Schmidlin war Festivalteilnehmerin unter anderen am Woodwind-Festival 2011 (Schweiz), am Lucerne Festival 2013 - 2017 (Schweiz) und an den russischen Kulturtagen Baden-Baden 2013 (Deutschland). In den Orchestern Capella Taurida, Youth Philharmonic Orchestra (unter Mikhail Golikov), Junge Philharmonie Zentralschweiz (unter Heinz Holliger), Orchestra della Svizzera italiana und Camerata dei Castelli sammelte sie wichtige Erfahrungen als Orchestermusikerin.

 

Anastasia Schmidlin betreibt eine rege Konzerttätigkeit als Solistin, Kammer- und Orchestermusikerin. Nach ihrem erfolgreichen Bachelor- und Master Pädagogik Abschluss studiert sie im Master Schulmusik II an der Hochschule Luzern. Anastasia Schmidlin unterrichtet Klarinette an der Musikschule Luzern und Fachdidaktik Klarinette an der Hochschule Luzern.